/

Bachsaibling und Spanferkel im Warenkorb: festliches Menü zur Abschlussprüfung

Mit der erfolgreichen praktischen Prüfung durften wir wieder junge Menschen in die Berufe Hotelfachfrau/Hotelfachmann, Restaurantfachfrau/Restaurantfachman und Köchin/Koch entlassen.

Geschäftsreisen in die Messestadt Frankfurt und Urlaub in der Metropolregion Rhein-Main werden immer beliebter. Deshalb haben motivierte Mitarbeiter in der „Branche der Gastlichkeit“ beste Aufstiegschancen und einen sicheren Arbeitsplatz. Das wissen auch die angehenden Hotelfachleute, Köchinnen und Köche, die in den vergangenen Tagen ihre praktische Prüfung an der Konrad-Adenauer-Schule in Kriftel ablegten.

Am Gasttisch zeigten zunächst die Hotelfachleute, was sie gelernt hatten. Zuerst mussten die Tische nach den Regeln der gehobenen Gastronomie eingedeckt werden. Servietten wurden zu Bischofsmützen, Schiffchen oder Fächern gefaltet. Gläser, Teller und Besteck standen auf imaginären, symmetrischen Linien und passten zur Art des Menüs.

Um 9.00 Uhr starteten die Köchinnen und Köche mit ihren Vorbereitungen, damit der erste Gang des 3-Gang-Menüs pünktlich um 12.30 Uhr serviert werden konnte. Vorspeise und Dessert sollten jeweils aus drei bearbeiteten Produkten bestehen. Diese wurden nach der Zubereitung auf Konsistenz, Aussehen und Geschmack geprüft.

Der Warenkorb, aus dem das Menü gekocht werden musste, sah folgende Komponenten vor: Bachsaibling in der Vorspeise, Spanferkelsattel (Rücken mit Knochen) im Hauptgang und Beeren im Dessert.

Das beste Ergebnis erzielte Mia Odenheimer mit der Note 1. Sie wurde im Restaurant „Die Scheuer“ in Hofheim ausgebildet. Mia bereitete folgendes Menü zu:

  1. Gang: Bachsaiblingstatar mit Kräutercreme und Fenchelsalat.
  2. Gang: Spanferkelrücken mit Rosmarin-Soße, Fingermöhren und Kaiserschoten-Polenta.
  3. Gang: Crème brûlée mit Beerensorbet und Honighipper.

Offene Ausbildungsstellen

Im Main-Taunus-Kreis gibt es zurzeit noch viele offene Ausbildungsstellen für den Beruf Hotelfachfrau/Hotelfachmann, Restaurantfachfrau/Restaurantfachmann oder Köchin/Koch. Gesucht werden Fachkräfte, die Spaß daran haben, mit und für Menschen zu arbeiten. Bei Interesse hilft gerne Anne Schütz, Lehrerin an der Konrad-Adenauer-Schule in Kriftel, weiter.

Text: Anne Schütz
Fotos: Philipp Budde

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert