/

Impfen für einen gelingenden Schulbetrieb!

Schulleiterin Dr. Julia Klippel: Die Pandemie begleitet uns weiter. Impfen hilft!

Die gesamten Ferien über war die Schulleitung der Konrad-Adenauer-Schule im Einsatz, um die Herausforderungen des neuen Schuljahres vorzubereiten. Hier die Worte von Schulleiterin Dr. Julia Klippel zum neuen Schuljahr:

Liebe Schulgemeinde der Konrad-Adenauer-Schule,

wir freuen uns sehr, im neuen Schuljahr unsere bisherigen und unsere neuen Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien begrüßen zu dürfen. Auch Sie, liebe Erziehungsberechtigte und Ausbilderinnen und Ausbilder in den Betrieben, grüßen wir sehr herzlich. Wir freuen uns auch trotz aller pandemischer Herausforderungen auf das nächste Schuljahr und sind davon überzeugt, das Beste daraus zu machen.

Neu ist, dass für nahezu alle Mitglieder der Schulgemeinschaft nun eine Impfempfehlung besteht. Und auch wenn wir an der Schule zunächst dreimal pro Woche und später zweimal pro Woche einen Selbsttest anbieten, sollte uns bewusst sein, dass die Durchführung der Tests während der Unterrichtszeit stattfindet und die Unterrichtszeit dadurch reduziert wird. Und inwieweit auf diese reduzierte Lernzeit bei der Erstellung zentraler Abschlussprüfungen Rücksicht genommen wird, ist zur Zeit noch nicht geklärt.

Daher und da es auch noch einiges nachzuholen gilt, werben wir dafür, das Impfangebot unbedingt wahrzunehmen. Sie finden weiter unten die Impftermine im Main-Taunus-Kreis.

Gleichzeitig bitten wir darum, die jeweils aktuellen Vorgaben zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes unbedingt einzuhalten. Im vergangenen Schuljahr hat es uns viele Mühe gekostet, immer wieder darauf hinweisen zu müssen, dass nasenfrei getragene Masken andere Menschen gefährden. Im Sinne der Gesundheit derjenigen, die sich an diese Regeln halten, werden wir hier weiterhin unsere klaren Regeln mit Nachdruck durchsetzen.

Und nun hoffen wir auf ein Schuljahr, in welchem wir alle gesund bleiben und in welchem Lernen gut gelingt.

Herzlicher Gruß

Ihre Julia Klippel


Folgende Impfangebote gibt es im Main-Taunus-Kreis:

  • Mittwoch, 25.8., Kriftel: Kleine Schwarzbachhalle, Bleichstraße 7-9, 12 bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 26.8., Hofheim: „Globus“-Baumarkt, Nordring 5-9, 12 bis 18 Uhr
  • Samstag, 28.8., Hattersheim: Stadtteilbüro Hattersheim, Pregelstraße 1, nach Bedarf
  • Samstag, 28.8., Hofheim: Chinon-Center, Chinonplatz 6, 12 bis 18 Uhr
  • Montag, 30.8., Eschborn: Rathaus, Rathausplatz 36, 12 bis 18 Uhr
  • Dienstag, 31.8., Sulzbach, (Ort wird noch bekanntgegeben), 12 bis 18 Uhr
  • Mittwoch, 1.9., Eschborn, Mann Mobilia, Elly-Beinhorn-Straße 3-7, 12 bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 2.9., Eschborn, Mann Mobilia, Elly-Beinhorn-Straße 3-7, 12 bis 18 Uhr
  • Freitag, 3.9., Eschborn, Mann Mobilia, Elly-Beinhorn-Straße 3-7, 12 bis 18 Uhr
  • Samstag, 4.9., Eschborn, Mann Mobilia, Elly-Beinhorn-Straße 3-7, 12 bis 18 Uhr
  • Freitag, 10.9., Eschborn, Stadthalle, Rathausplatz 36, 16 bis 18 Uhr
  • Samstag, 11.9., Eschborn, Vereinsgelände SC Eschborn, Am Sportfeld 15, 15 bis 18 Uhr

Impfen lassen können sich Personen von 12 Jahren an. Möglich sind Einmalimpfungen (Impfstoff von Johnson & Johnson), Erst- und Zweitimpfungen. Bei Minderjährigen wird nur BionTech eingesetzt. Der Abstand zwischen der Erst- und Zweitimpfung sollte mindestens drei Wochen betragen.

Die Ständige Impfkommission des Bundes empfiehlt inzwischen eine Impfung ab 12 Jahren. Voraussetzung ist ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit den Kindern und Jugendlichen und einer Begleitperson mit Vollmacht. Kinder unter 14 Jahren sollen einen Aufklärungsbogen mitbringen, der von mindestens einem Elternteil, besser von beiden, unterschrieben ist. Sie sollten von einem Elternteil oder einem bevollmächtigten Verwandten begleitet werden. Ab 14 Jahren reicht eine Unterschrift und eine Begleitung, ab 16 Jahren eine Unterschrift. Die Aufklärungsbögen gibt es im Internet auf der Seite des Robert-Koch-Instituts.

Die oben stehenden Informationen sind der Webseite des Main-Taunus-Kreises entnommen (Stand: 19.08.2021).  Aktuelle Informationen finden Sie >>hier<<.

Beitrag zusammengestellt von Katja Pohl und Philipp Budde.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert