/

KMK Fremdsprachenzertifikat

Das Engagement der Lernenden hat sich gelohnt: Sechs Auszubildende erwarben diese Zusatzqualifikation.

Firmen in der Frankfurter Region haben mehrheitlich Auslandskontakte und wünschen sich Mitarbeiter mit guten Fremdsprachenkenntnissen. Gerade in der Berufswelt wird es immer wichtiger, Englischkenntnisse professionell nutzen zu können.

Zur Förderung dieses Fremdsprachenprofils innerhalb der beruflichen Bildung erhalten die Schülerinnen und Schüler und Auszubildende an der Konrad-Adenauer-Schule jedes Jahr die Möglichkeit, die zentrale KMK-Fremdsprachenzertifizierungsprüfung abzulegen.

Bei der KMK-Fremdsprachenzertifizierung können unterschiedliche Schwerpunkte mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gewählt werden. An der Konrad-Adenauer-Schule werden folgende Prüfungen angeboten:

Wirtschaft und Verwaltung; Niveaustufe II (B1 GER) oder Niveaustufe III (B2 GER)

Auch dieses Jahr stellten sich Auszubildende im kaufmännisch-verwaltenden Bereich sowie Schülerinnen und Schüler aus Vollzeitschulformen (Fachoberschule und Fremdsprachensekretariat) der Konrad-Adenauer-Schule der Herausforderung.  Nach der Teilnahme an einem freiwilligen Vorbereitungskurs unter der Leitung der Englischlehrerin Franziska Baltes absolvierten sie nach viermonatiger Vorbereitungszeit die hessenweit zentrale schriftliche und mündliche Prüfung.

Die schriftliche Prüfung wird landesweit jeweils im Februar abgenommen und besteht aus vier Bereichen:

  • Hör- und
  • Leseverstehensaufgabe,
  • Verfassen von Geschäftskorrespondenz, z.B. Briefe, Memos, E-Mails usw. und
  • eine Aufgabe aus dem Bereich der Sprachmittlung.

In der mündlichen Prüfung wird die Fähigkeit zur Interaktion getestet. Hier präsentieren die Prüflinge im Gruppengespräch mit anderen Prüflingen z. B. Produkte einer Firma auf einer fiktiven Messe oder diskutieren die Chancen und Risiken, die ein Sabbatjahr birgt. Die englische Sprache soll hier spontan und situationsgerecht konkret angewendet werden.

Bei den Prüfungen auf Niveaustufe II (B1) dauert die schriftliche Prüfung 90 Minuten auf Niveaustufe III (B2) 120 Minuten. Die mündliche Prüfung dauert 20 Minuten.

Vier Schülerinnen und Schüler haben die Prüfung erfolgreich mit dem Niveau B2 (Vantage) abgelegt und zwei Schülerinnen bestanden die KMK-Prüfung auf dem Niveau B1 (Threshold). Das erworbene KMK-Zertifikat wird als maßgeblicher Pluspunkt ihre zukünftigen Bewerbungen aufwerten.

Text und Foto: Franziska Baltes

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert