/

Präsentationsreihe “Immigration und Integration”

Wie kann man legal nach Deutschland einwandern? Wie funktioniert Einwanderung im oft gelobten Land Kanada und wie in die USA?

Diese und andere Fragen wurden in der Präsentationsreihe „Immigration & Integration“ an der KAS unter Leitung von Alexander Mai und Herrn Dr. Gerhard Wiesinger, vom US-Generalkonsulat in Frankfurt, behandelt. Das Thema “Migration“ ist ein wichtiger Unterrichtsinhalt in der Fachoberschule im Fach Englisch und die Schülerinnen und Schüler der 12KFO8 sowie der 12KFO B2 waren sehr erfreut darüber, dieses interessante Thema mit einer „echten Amerikanerin“ besprechen und bearbeiten zu können. Die USA als Einwanderungsland bieten dabei zum einen zahlreiche Erfahrungswerte und Ansätze für gelingende Integration und führen zum anderen gerade selbst in der Bevölkerung eine Debatte über den Umgang mit Einwanderung aus südamerikanischen Ländern.

Mrs. Lynne Madnick, Mitarbeiterin des US-Konsulats in Frankfurt, war sehr angetan von den Präsentationen der Schülerinnen und Schüler und informierte bereitwillig über die Herangehensweise der Vereinigten Staaten beim Thema Einwanderung. Für Überraschung sorgte sowohl die Information, dass es in Amerika keinen Zwang gibt, Englisch zu lernen, als auch die Frage, welches Problem man eigentlich mit Parallelgesellschaften hätte. Immerhin würden „Little Italy“ oder „Little Chinatown“ ein Stadtbild eher anreichern. Eine Einstellung, die einen bisherige Überzeugungen hinterfragen ließ.

Die Schülerinnen und Schüler profitierten von der Möglichkeit, ihre Arbeitsergebnisse einer Muttersprachlerin vorzustellen und europäische Sichtweisen und Lösungsideen mit denen der USA zu vergleichen. Das US-Generalkonsulat bietet für Schulen Workshops und Vorträge zu vielfältigen Themen an und die KAS war sehr erfreut, dieses Angebot annehmen zu können.

Text und Bild: Alexander Mai

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert