/

Erfolgreiche Prüfung in der Fachoberschule

Jetzt haben Sie die Fahrkarte in der Hand, mit der sie etwas Tolles aus Ihrem Leben machen können.

sagte die Schulleiterin Dr. Julia Klippel den 188 Absolventinnen und Absolventen, die im feierlichen Rahmen ihre Zeugnisse erhielten.

Mit ihnen freuten sich deren Eltern und die Lehrkräfte der Fachoberschule. Die Schulleiterin gratulierte „von ganzem Herzen“ zum erfolgreichen Abschluss und bedankte sich bei den Lehrkräften, die die Schülerinnen und Schüler begleitet und auf die Prüfung vorbereitet hatten.

In ihrer Rede beschrieb Klippel, dass das Leben als Schülerin oder Schüler nicht immer leicht sei und warf die Frage auf, ob dies jetzt besser werde. Sie empfahl, Zeit in sich selbst zu investieren und sich über die Ziele für das geplante Studium oder die Berufsausbildung klarzuwerden. Wer Verantwortung übernehme, komme in die Gestalterrolle für das eigene Leben.

Die Abteilungsleiterin der Fachoberschule, Hildegard Dorth (siehe Foto), erklärte, dass die über die vergangenen Jahre stabile Zahl von Fachoberschulabsolventinnen und -absolventen an der Konrad-Adenauer-Schule, Kriftel  auch in diesem Jahr erfreulicherweise wieder erreicht wurde. Der Großteil der Fachoberschulbewerberinnen und –bewerber hatte den Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung gewählt, wohingegen nur eine kleine Gruppe sich für den Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik entschied. Hierfür möchte die Konrad-Adenauer-Schule noch mehr junge Menschen begeistern,  zumal es sich hier um eine interessante Verbindung von kaufmännischen und informationstechnischen Inhalten handelt und diese eine breite Perspektive für Studium und Beruf bietet.

Der Unterricht in einer Tablet-Klasse, in der sowohl der allgemeinbildende als auch der berufsbezogene Unterricht in digitaler Form und mit kompetenter Unterstützung der Informatiklehrkräfte stattfindet, hat sich auch in diesem Jahr wieder sehr bewährt und wird auch im Schuljahr 2019/20 angeboten. Die beste Durchschnittsnote von 1,1 haben zwei Absolventen im Prüfungsjahr 2019 erreicht; die Durchschnittsnote von 1,3 wurde von sechs und die Durchschnittsnote von 1,5 von zwei Prüflingen erzielt.

Insgesamt hat die Konrad-Adenauer-Schule auch den mittlerweile dritten Durchgang der zentralen Prüfung vorbildlich sowohl im Hinblick auf die Prüfungsergebnisse als auch auf die besondere logistische Herausforderung bei insgesamt 10  Prüfungsklassen gemeistert.

Die Zeugnisausgabe fand mit musikalischer Untermalung am Dienstag, 25. Juni von 11 bis 16 Uhr in der Mensa der Konrad-Adenauer-Schule statt. Anschließend konnten die jungen Leute bei schönem Wetter und passendem Ambiente rund um den kleinen Teich der Konrad-Adenauer-Schule bei Erfrischungsgetränken mit ihren Eltern, Lehrerinnen und Lehrern und Bekannten anstoßen, um ihren Abschluss zu feiern, und sich mit Pizza stärken. Es bestand dann noch letztmalig die Möglichkeit, Einzelgespräche zu führen und persönlich den Lehrerinnen und Lehrern und dem wohlbehüteten Raum Schule adieu und good-bye zu sagen. Vielleicht werden einige Absolventinnen oder Absolventen später im Rahmen ihrer Ausbildung an die Schule zurückkommen.

Text: Hildegard Dorth und Katja Pohl

Foto: Sebastian Nädele

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert