/

Suchtprävention mal anders

Die Schauspieler des Theater RequiSIT (Suchthilfe im Taunus) gaben den Schülern der 10er BFS-Klassen eine Aufführung in Form von Impro-Theater. 

Musik, Applaus und lautes Lachen konnte man am 21.01.2020 aus der Mensa hören. Die Leiterin von RequiSIT bezog die Schüler indirekt in die Theateraufführung ein, sodass diese auf der Bühne dabei waren und einen riesen Spaß hatten.

Die Schauspieler von RequiSIT verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, nämlich exzessiver Genuss aller Formen von Suchtmitteln. Heute sind sie clean und führen ein normales Leben ohne jegliche Form von Drogen.

Im Anschluss an die Aufführung fanden mit den Schülern Gesprächsrunden statt, in denen die Schauspieler über ihre Erfahrungen mit dem Konsum von Drogen berichteten. Sie erzählten außerdem, wie sie den Weg aus der Sucht schafften, um heute ein Drogen freies Leben zu führen.

Die Schüler fanden diesen Tag nicht nur lustig, sondern berichteten auch davon, dass die Erzählungen der Schauspieler zum Nachdenken anregten. Ihnen war nicht bewusst, wie schnell man in der "Spirale der Sucht" ist und wie schwer es ist, wieder da raus zu kommen.

Text und Bild: Peggy Hoffmann

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert