/

Wir gratulieren zur Fachhochschulreife

179 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen erhielten ihre Zeugnisse

"Der heutige Tag markiert eine Ziellinie und Sie dürfen sich zurecht als Gewinner fühlen", sagte Alexander Mai, der seit einem Jahr Abteilungsleiter für die Fachoberschule ist. Er freute sich mit den Absolvent*innen, die nach einer außergewöhnlichen Schulzeit trotz aller Widrigkeiten während der Corona Pandemie ihre Prüfungen in allgemein bildenden Fächern sowie im Fachschwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung oder Wirtschaftsinformatik abgelegt haben. Alexander Mai dankte auch den Lehrkräften, die ihre Klassen dabei unterstützt haben. Die besten Ergebnisse erzielten Janine Seget und Salih Karapinar, die beide die Note 1,0 erreichten.

Mit dem Abschluss der Fachhochschulreife sind die Absolvent*innen sehr gut vorbereitet für das Studium an einer Fachhochschule oder für einen Bachelorstudiengang an einer Universität oder sie können eine Berufsausbildung beginnen. Alexander Mai wünschte den ehemaligen Schüler*innen viel Glück für ihren weiteren Lebensweg und riet ihnen, für ihre Berufswahl eine 3000 Jahre alte Weisheit von Konfuzius zu beherzigen: "Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten."

Die Schulsprecher Noah Khan und Chafik Bouzraa griffen diesen Gedanken auf, zitierten ihrerseits den Titel eines Theaterstücks des Philosophen Jean Paul Sartre: "Die Hölle sind die anderen" und rieten ihren ehemaligen Mitschülern dazu, sich nicht von den Vorstellungen anderer Menschen irritieren zu lassen, sondern ihren eigenen Weg zu finden.

Text und Foto: Katja Pohl

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert