/

Fachleute für Systemgastronomie

Während der dreijährigen Ausbildung zur Fachfrau/zum Fachmann für Systemgastronomie lernen unsere Schülerinnen und Schüler neben einer gastronomischen Grundbildung vor allem betriebswirtschaftliche Inhalte. Dazu gehören bspw. Personalplanung, Qualitätskontrolle und Marketingmaßnahmen, die dazu befähigen, den Tagesablauf einer Filiale einer Restaurantkette, einer Mensa, einer  Kantine oder eines Schnellrestaurants professionell und systematisch zu steuern.

Zugangsvoraussetzungen
Die Ausbildung findet im Rahmen des Dualen Systems statt. Notwendig ist daher ein gültiger Ausbildungsvertrag zur Hotelfachfrau/zum Hotelfachmann mit einem Ausbildungsbetrieb im Main-Taunus-Kreis.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt vor Ausbildungsbeginn durch den Ausbildungsbetrieb. Die Formulare hierzu finden Sie hier auf der rechten Seite.

Inhalte und Organisation
Unterrichtet werden im Schwerpunkt berufsbezogene Inhalte, aber auch allgemein bildende Fächer. Näheres finden Sie im Rahmenlehrplan auf der rechten Seite. Der Unterricht findet in Blockform statt.

Auszubildende in diesem Ausbildungsberuf werden im ersten Ausbildungsjahr (Grundstufe) in unserem Hause beschult. Zum zweiten und dritten Ausbildungsjahr (Fachstufen 1 und 2) wechseln Sie nach Frankfurt an die Bergiusschule.

Abschluss
Die Ausbildung wird mit Bestehen einer zentral durchgeführten Prüfung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer beendet. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Webseiten der Industrie- und Handelskammer auf der rechten Seite.

Termine
Den aktuellen Plan für die Organisation in Blockform finden Sie rechts.