/

Integration und Abschluss

Das primäre Ziel unseres Angebotes im Rahmen von Integration durch Anschluss und Abschluss (InteA) ist das Erlernen der deutschen Sprache durch eine intensive Sprachförderung. Denn nur durch ausreichende Sprachkenntnisse ist ein schneller Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung oder in einen anderen Bildungsgang möglich.

Zugangsvoraussetzungen
InteA ist ein Angebot für alle Seiteneinsteiger/-innen ab 16 Jahren bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.  Alle Bewerber/-innen dürfen vorher keine deutsche Schule besucht haben (Ausnahme: bei einem Umzug).

Anmeldung
Die Aufnahme erfolgt nach eingehender Beratung, in der auch der Lernstand und die Deutschkenntnisse eingeschätzt werden und ist das ganze Jahr über möglich.
Die Anmeldung erfolgt zentral über das ABZ (Aufnahme- und Beratungszentrum) unter folgender Adresse:

Brühlwiesenschule
Frau Anja Matthias
Gartenstraße 28
65719 Hofheim am Taunus
Telefon: +49 6192 2904-0

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, um Wartezeiten zu vermeiden. Weitere Informationen finden sie unter dem Link rechts.

Inhalte und Organisation
Die Teilnahme an dem Sprachförderprogramm ist bis zu zwei Jahre möglich. Im ersten Jahr liegt der Schwerpunkt auf dem Erwerb der deutschen Sprache.
Bei einem ausreichenden Sprachniveau ist ein Übergang in die Regelformen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung möglich. Die Jugendlichen haben außerdem die Möglichkeit, an der externen Hauptschulabschlussprüfung teilzunehmen.
Daher werden im zweiten InteA-Jahr verstärkt die prüfungsrelevanten Fächer Englisch und Mathematik unterrichtet. Auch ein Praktikum wird im zweiten Jahr durchgeführt.
Ein sozialpädagogisches Angebot, welches durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration finanziert wird, unterstützt diese Schulform (wird aktuell bei uns noch nicht angeboten).