/

Groß- und Außenhandel

Mit der dreijährigen Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel/zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel lernen unsere Schülerinnen und Schüler das professionelle Planen, Durchführen und Kontrollieren betrieblicher Handelsströme. Schwerpunkte bilden vor allem Beschaffung, Logistik, Preiskalkulation und Vertrieb von und an andere Unternehmen in größeren Mengen. Eine Besonderheit stellen dabei die Regelungen für Handelsbeziehungen mit Unternehmen im europäischen und außereuropäischen Ausland dar.

Zugangsvoraussetzungen
Die Ausbildung findet im Rahmen des Dualen Systems statt. Notwendig ist daher ein gültiger Ausbildungsvertrag zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel/zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel mit einem Ausbildungsbetrieb im Main-Taunus-Kreis.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt vor Ausbildungsbeginn durch den Ausbildungsbetrieb. Die Formulare hierzu finden Sie im Infoblock.

Inhalte und Organisation
Unterrichtet werden im Schwerpunkt berufsbezogene Inhalte, aber auch allgemein bildende Fächer. Näheres finden Sie im Rahmenlehrplan auf der rechten Seite. Der Unterricht findet sowohl in Teilzeitform (2 Berufsschultage pro Woche) statt. Für Schülerinnen und Schüler, deren Ausbildung von Beginn an auf 2 Ausbildungsjahre verkürzt ist, findet der Unterricht komprimiert in einer eigenen Klasse statt.

Abschluss
Die Ausbildung wird mit Bestehen einer zentral durchgeführten Prüfung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer abgeschlossen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Webseiten der Industrie- und Handelskammern, die im Infoblock verlinkt sind.

Termine
Die Berufsschultage in Teilzeitform werden individuell festgelegt.