/

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Während der zwei- bis dreijährigen Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement lernen unsere Schülerinnen und Schüler die mündliche und schriftliche Kommunikation im Betrieb und öffentlichen Dienst kennen. Dabei geht es um die Verfassung von Geschäftsbriefen, die Erfassung von Telefongesprächen und das Protokollieren von Gesprächsrunden.

Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Kaufleute für Büromanagement finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Zugangsvoraussetzungen
Die Ausbildung findet im Rahmen des Dualen Systems statt. Notwendig ist daher ein gültiger Ausbildungsvertrag zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement mit einem Ausbildungsbetrieb im Main-Taunus-Kreis.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt vor Ausbildungsbeginn durch den Ausbildungsbetrieb. Die Formulare hierzu finden Sie hier auf der rechten Seite

Inhalte und Organisation
Unterrichtet werden im Schwerpunkt berufsbezogene Inhalt, aber auch allgemein bildende Fächer. Näheres finden Sie im Rahmenlehrplan auf der rechten Seite. Der Unterricht findet sowohl in Teilzeitform (2 Berufsschultagtage pro Woche) als auch in Blockform (mehrere Wochen durchgehender Unterricht) statt.

Abschluss
Die Abschlussprüfung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer wird in zwei Teilen durchgeführt. Teil 1 der Prüfung findet computergestützt in der Mitte der Ausbildung statt. Teil 2 der Prüfung erfolgt am Ende der Ausbildung und besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Beide Teile der Abschlussprüfung fließen in die Endnote ein.

Termine
Den aktuellen Plan für die Organisation in Blockform finden Sie rechts. Die Berufsschultage folgen im Regelfall der im Infoblock verlinkten Systematik.