/

Prüfungsmenü in der Konrad-Adenauer-Schule

Nach drei Jahren muss alles klappen!

Es ist 8.30 Uhr, die angehenden Hotelfachleute, Restaurantfachleute, Köchinnen und Köche werden im Schulrestaurant in Kriftel von ihrem Prüfungsausschuss begrüßt. Alle tragen Uniform, die Schülerinnen haben ihre langen Haare zurückgesteckt, die Schüler Krawatten oder Halstücher umgebunden. Der erste Eindruck zählt! „Fühlen Sie sich alle gesund?“, fragt der Prüfungsvorsitzende, „dann kann die praktische Abschlussprüfung jetzt beginnen!“

Polieren und Eindecken wird benotet

Während die angehenden Köchinnen und Köche im Eiltempo ein sommerliches 3-Gang-Menü zubereiten, müssen die Hotel- und Restaurantfachleute einen Tisch für 4 Personen eindecken. Fabian Stricker trägt dabei weiße Handschuhe. Er ist mit 17 Jahren der jüngste Hotelfachmann, der jemals an der Konrad-Adenauer-Schule zur Abschlussprüfung angetreten ist. Ein bisschen traurig ist Fabian darüber, dass die Ausbildung jetzt vorbei ist und er seine Klassenkameraden, Lehrerinnen und Lehrer nicht mehr sehen wird. Doch vorher muss der Prüfling um 11.00 Uhr zur Tischabnahme antreten. Zwei Prüferinnen beurteilen, ob Fabian die Tischdecke, Teller, Gläser und Besteck nach den Regeln der gehobenen Gastronomie poliert und eingedeckt hat.

Dorade, Kalb und Jakobsmuscheln

Um 12.15 Uhr treffen die ersten Gäste ein. Die angehenden Hotel- und Restaurantfachleute bieten Sekt und Orangensaft an. Die Köchinnen und Köche versuchen, in den letzten Minuten ihre Vorspeise fachgerecht auf den Tellern zu platzieren. Und dann beginnt das Essen. Fabian muss seinen vier Gästen das 3-Gang-Menü und den dazu angebotenen Weiß- und Rotwein präsentieren, ohne von Speise- oder Getränkekarte abzulesen. Die Köchin Galina Nikolova hat aus dem von der IHK vorgegebenen Warenkorb als Vorspeise gebratene Doradenfilets und Jakobsmuscheln mit Weißweinschaum, mariniertem grünen Spargel und Kräutersaitlingen zubereitet. Jan Wille entschied sich für gebratene Kalbshüfte mit Thymianjus an Kräutersaitlingen, Bundmöhren, grünem Spargel und Schlosskartoffeln als Hauptspeise. Nach dem Essen ist für Fabian und seine Klassenkameradinnen und -kameraden der Prüfungsdruck vorbei. Zwei Stunden dauert es allerdings noch, bis Küche und Restaurant wieder aufgeräumt sind - und dann kann endlich gefeiert werden!

Gut oder sehr gut bestanden haben

die Hotelfachleute: Raluca Aldea, Karina Syrkina und Than-Van Tran, Mercure Hotels Eschborn; Abdullah Mohabatzada, Best Western Plus iO Hotel Schwalbach; Fabian Stricker, Schlosshotel Rettershof Kelkheim; Jan Heumann und Tom Schwuchow, H+ Hotel Bad Soden; die Restaurantfachleute: Verena Exner, Die Scheuer Hofheim; Jennifer Fischer, Kastanienhof Niederjosbach; Eliana Munera, Waldgeist Hofheim; die Köchinnen und Köche: Christian Czekalla, Serivicegesellschaft der Kliniken des MTK; Navid Nasseri, Dorint Hotel Sulzbach; Galina Nikolova, Seniorenresidenz Eduard Schwerzel Flörsheim; Svenja Rieger, IO Hotel Schwalbach; Jan Wille, Aramark Schwalbach.

Das gesamte Lehrkräfteteam gratuliert den Prüflingen sehr herzlich und wünscht alles Gute auf dem weiteren beruflichen und privaten Weg.

Text: Anne Schütz
Foto: Fee Fichtl

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert